NEXTRADE FAQ - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
1. Was ist NEXTRADE?

NEXTRADE ist der digitale B-to-B Marktplatz für Lieferanten und Händler im Home & Living Business. NEXTRADE ist ein einheitliches, digitales Ordner- und Datamanagement für Lieferanten & Händler in nur einem System.

2. Welche Vorteile bietet NEXTRADE?

NEXTRADE bietet den Vorteil, dass Lieferanten und Händler digital ein System nutzen, in dem Bestellungen zu jeder Tages und Nachtzeit möglich sind und aktuelle und neue Kunden bedient werden können. Zudem bietet NEXTRADE Lieferanten die Möglichkeit, Marken & Produkte mit Bildern und Informationen für Einkäufer erlebbar zu machen. Jeder Lieferant hat seinen eigenen Shop innnerhalb von NEXTRADE und der Lieferant entscheidet, wer Zugriff auf seinen Shop hat. Händler können einfach nach Artikeln suchen und das System bietet eine einfache, digitale und komfortable Sortimentspflege über alle Toplieferanten. Zusätzlich stehen Händlern sämtliche Bilder und Informationen zu den bestellten Produkten für Marketingzwecke zum Download bereit.

3. Wo bekomme ich weiterführende Informationen zu NEXTRADE?

Informationen erhalten Sie unter www.nextrade.market oder

Daniel Zander (daz@nextrade.market) Tel.: +49 211 54 23 24 30

Andre Schmidt (ans@nextrade.market) Tel.: +49 211 54 23 24 27

Nicolaus Gedat (nig@nextrade.market) Tel.: +49 211 54 23 24 33

Philipp Ferger (philipp.ferger@messefrankfurt.com)

4. Wie kann ich mich für NEXTRADE anmelden?

Wenn Sie sich für den Marktplatz NEXTRADE anmelden wollen, nutzen Sie bitte das Formular auf der Website www.nextrade.market oder kontaktieren Sie uns unter:

Tel.: +49 211 54 23 24 25
Fax.: +49 211 54 23 24 26
E-mail: (contact@nextrade.market)

5. Wann startet NEXTRADE?

Der Marktplatz NEXTRADE startet den Betrieb im zweiten Halbjahr 2019.

6. Wer betreibt NEXTRADE?

Betreiber ist die nmedia GmbH, Düsseldorf.

7. Welche Rolle spielt die Messe Frankfurt?

Die Messe Frankfurt Exhibition GmbH ist an der nmedia GmbH beteiligt. Die Messe Frankfurt tritt als Vertriebs- und Vermarktungspartner von NEXTRADE auf.

8. In welchen Ländern ist NEXTRADE aktiv?

NEXTRADE ist zunächst in Deutschland und Europa aktiv. Grundsätzlich gibt es jedoch keine regionale Einschränkung des Angebots, das auf Deutsch und Englisch digital bereitgestellt wird.

9. Wieviel kostet NEXTRADE?

Für Lieferanten: 600 € fixe Jahresgebühr und eine umsatzabhängige Provision auf die dort eingegangenen Bestellungen. Diese Kosten betragen für EDI-Lieferanten der nmedia 1,5% und für alle anderen 2,5% Umsatzprovision.

Für Händler: Es entstehen keine Kosten.

10. Kann jeder auf die Plattform und dort bestellen?

Jeder Händler (KEINE Privatpersonen) können sich dort registrieren. Ob ein Händler bei einem Lieferant bestellen darf oder nicht, entscheiden der Lieferant selbst und schaltet den Händler dann für seinen Shop frei (oder eben nicht).